Projekt Integritätspakt

 

Das Projekt Integritätspakt befasst sich mit dem Themenbereich öffentliches Vergabewesen und zielt darauf ab, die Ziele und Forderungen von TI-AC in diesem Themenfeld zu erreichen und umzusetzen.

 

Schwerpunktthemen und Aktivitäten

Im Juli 2012 schloss TI-AC mit dem Parlament den ersten Integritätspakt Österreichs hinsichtlich des Projektes „Sanierung des Parlamentsgebäudes“ ab. Ein von TI-AC vorgeschlagener und von der Parlamentsdirektion bestellter unabhängiger Monitor prüft die Vergabeverfahren, die Vorbereitung der Übersiedlung (Interimslokation) und das laufende Bauprogramm des Parlaments hinsichtlich der Kriterien der Transparenz und Antikorruption. Die maßgeblichen Vergabeverfahren konnten 2014 erfolgreich abgeschlossen werden. Das Monitoring des laufenden Bauprogramms sowie des Projektes „Interimslokation und Übersiedlung des Parlamentsbetriebes“ laufen weiterhin.

Gemeinsam mit den korporativen Mitgliedern prüft TI-AC derzeit Möglichkeiten, wie der Integritätspakt auch für kleinere Projekte oder im Privatsektor eingesetzt werden kann.

Mehr Informationen über den Integritätspakt und Einsatzgebiete weltweit finden Sie auf der Homepage des internationalen TI-Sekretariats: http://www.transparency.org/whatwedo/tools/integrity_pacts

 

Projektleiterin

Prof. Eva Geiblinger
office[at]ti-austria.at

 


 

Publikationen zum Thema

 

Veranstaltungen zum Thema

 

Pressemitteilungen zum Thema