/Press Release
­

Sanierung des Parlamentsgebäudes: eine Zwischenbilanz

Kooperationsvertrag mit Transparency International – Austrian Chapter und unabhängiger Monitor gewährleisten größtmögliche Transparenz und sichern Korruptionsfreiheit Wien, 23.11.2016: Im Juli 2014 fiel mit dem einstimmig vom Nationalrat verabschiedeten Parlamentsgebäudesanierungsgesetz der offizielle Startschuss für die Generalsanierung des Parlamentsgebäudes. Doch bereits mit den Vorarbeiten zu den europaweiten Ausschreibungen im Zusammenhang mit dem Großprojekt hatten die Parlamentsdirektion und Transparency [...]

23.11.2016|

Noch immer kaum Transparenz im Gesundheitswesen

Transparency International – Austrian Chapter fordert gesetzliche Regelungen zur Offenlegung von Zahlungen der Pharmaindustrie Wien, 04.11.2016: Trotz der jüngsten Initiativen der Pharmabranche ist die Transparenz im Gesundheitswesen noch immer unzureichend. Im Rahmen einer freiwilligen Selbstverpflichtung sollten Pharmaunternehmen spätestens am 1. Juli 2016 auf ihren Websites die Namen jener Ärzte und Angehörigen anderer Gesundheitsberufe offenlegen, an die [...]

04.11.2016|

Transparency International – Austrian Chapter (TI-AC) fordert Verlängerung der Kronzeugenregelung

Erhöhung der Rechtssicherheit und Ausbau der Regelung notwendig Wien, 30.08.2016: Die 2011 in Österreich probeweise und auf 5 Jahre befristet eingeführte Kronzeugenregelung war ein klarer Schritt in Richtung Transparenz und Förderung der Aufklärung von Wirtschafts- und Korruptionsdelikten. Wenn der Gesetzgeber nicht aktiv wird, läuft die Regelung, die sich in der Praxis bereits mit der Aufklärung eines [...]

31.08.2016|

Transparency International – Austrian Chapter begrüßt die Offenlegung von Zahlungen der Pharmaindustrie an Ärzte

Die Nichtregierungsorganisation fordert aber eine zuverlässige Einhaltung der freiwilligen Initiative oder verbindliche gesetzliche Regelungen Wien, 22.06.2016: Spätestens am 1. Juli sollten Pharmaunternehmen auf ihren Websites die Namen jener Ärzte und Angehörigen anderer Gesundheitsberufe offenlegen, an die sie im Jahr 2015 finanzielle oder sonstige Zuwendungen geleistet haben. So sieht es eine freiwillige europaweite Selbstverpflichtung der Branche vor. [...]

22.06.2016|

Panama Papers: Transparency International – Austrian Chapter fordert transparentes Unternehmensregister für alle Gesellschaftsformen

Offenlegung der wirtschaftlichen Eigentümer aller juristischen Personen ohne Ausnahmen als wichtiger Schritt zur Geldwäscheprävention Wien, 06.04.2016: Angesichts der Veröffentlichung der Panama Papers fordert die globale Antikorruptionsorganisation Transparency International die internationale Staatengemeinschaft dazu auf, unverzüglich gegen Briefkastenfirmen vorzugehen und die wirtschaftlichen Eigentümer von Unternehmen offenzulegen.„Auch Österreich muss sich an den internationalen Bemühungen um eine Eindämmung von Geldwäsche [...]

06.04.2016|

Transparency International veröffentlicht Global Corruption Report zum Thema Sport

 Wien / Berlin / London, 23.02.2016: Transparency International veröffentlicht heute den „Global Corruption Report: Sport“, der anhand von Fallbeispielen aus zahlreichen Ländern ausführlich die Ursachen von Korruption im Sport analysiert und mögliche Lösungsansätze präsentiert.„Die Sportwelt braucht umfassende Reformen, um das Vertrauen der Fans zurückzugewinnen. Die aktuellen Skandale – nicht nur im Fußball, sondern auch in [...]

23.02.2016|

Österreich im Korruptionswahrnehmungsindex auf Rang 16: Rückkehr auf Stand von 2011

Transparency International – Austrian Chapter fordert weitere konsequente Maßnahmen zur Korruptionsprävention und -bekämpfung Wien 27.01.2016: Transparency International präsentiert heute den Corruption Perceptions Index (CPI) 2015. Die ersten drei Ränge belegen dieses Jahr Dänemark, Finnland und Schweden, am Ende der Rangliste finden sich Afghanistan, Nordkorea und Somalia. Österreich liegt auf Rang 16 von insgesamt 168 erfassten Staaten [...]

27.01.2016|

Als Informationsfreiheit getarntes Amtsgeheimnis

Transparency International – Austrian Chapter kritisiert Gesetzesvorlage für Informationsfreiheitsgesetz als völlig unzureichend Wien 16.12.2015: Österreich ist EU-weit das einzige Land, in dem das Amtsgeheimnis noch immer im Verfassungsrang steht. Durch zwei neue Gesetzesvorlagen sollen dieses nun abgeschafft und ein Informationsfreiheitsgesetz beschlossen werden – theoretisch zumindest.„Wir begrüßen die grundsätzlichen Bemühungen der Regierung um eine gesetzliche Verankerung der Informationsfreiheit“, so Franz Fiedler, [...]

16.12.2015|

Österreich rutscht in Studie zu Risiken und Kontrollmechanismen von Korruption im Verteidigungssektor ab

Transparency International kritisiert hohe Korruptionsrisiken bei Bundesheer-Beschaffungen und Auslandseinsätzen Wien / London, 03.12.2015: Österreich hat in Sachen Korruptionsprävention im Bereich der Landesverteidigung deutlichen Aufholbedarf. Zu diesem Schluss kommt der heute veröffentlichte „Government Defence Anti-Corruption Index (GI)“ von Transparency International. Insbesondere bei Beschaffungen sowie bei Auslandseinsätzen wurde ein „hohes“ Korruptionsrisiko festgestellt, als „niedrig“ wird das Risiko hingegen [...]

03.12.2015|

Transparency International – Austrian Chapter begrüßt Offenlegung von Zahlungen der Pharmaindustrie an Ärzte

Die Nichtregierungsorganisation fordert aber eine zuverlässige Einhaltung der freiwilligen Initiative oder verbindliche gesetzliche Regelungen Wien, 26.11.2015: Ab 1.1.2016 tritt in Österreich eine freiwillige Transparenzinitiative der Pharmaindustrie in Kraft, die Pharmaunternehmen zur Offenlegung ihrer Zahlungen an Ärzte und andere Gesundheitsberufe verpflichtet – allerdings nur, wenn diese ausdrücklich zustimmen. „Wir begrüßen diese Initiative, denn Transparenz ist ein wichtiger [...]

26.11.2015|